Startseite

Heilpflanzenschule - Kräuterkurse-Jahreszeiten

Kräuterkurse in vier Jahreszeiten

Die Kräuterkurse in vier Jahreszeiten sind aufbauend und man beginnt mit dem Block 1

Eine Heilpflanze (oder Drogenpflanze, Giftpflanze, Arzneipflanze und Heilkraut) ist eine Pflanze, die in der Pflanzenheilkunde wegen ihres Gehalts an Wirkstoffen zu Heilzwecken oder zur Linderung von Krankheiten verwendet werden kann. Sie kann als Rohstoff für Phytopharmaka in unterschiedlichen Formen, aber auch für Teezubereitungen, Badezusätze und Kosmetika verwendet werden.

Phytotherapie - die älteste Heilkunst
Die Phytotherapie - das Heilen mit Pflanzen - ist die älteste Heilkunst. Seit Menschengedenken werden Pflanzen zur Heilung und zur Vorbeugung von Krankheiten angewandt. Bereits in den Zeugnissen der ältesten Kulturen finden wir Hinweise auf Heilpflanzenpräparate und deren Wirkungen. Die grosse Bedeutung der Phytotherapie hat sich über die vielen Jahrhunderte der Menschheitsgeschichte erhalten.

Immer mehr Menschen übernehmen Eigenverantwortung für ihre Gesundheit und informieren sich dazu über den Gebrauch von Heilpflanzen. Viele wissen, dass Johanniskraut Licht ins Gemüt bringt, Ginkgo das Gedächtnis verbessert, Weissdorn das Herz stärkt, Sonnenhut die Abwehr steigert, Mariendistel die Leber anregt oder Rosskastanie die Venendurchblutung fördert. Einige Heilpflanzen sind gar so tief in unserer Kultur verankert, dass fast jeder um die Wirkung von Baldrian, Kamille und Wermut weiss.
Indem wir die Schönheit und Heilkraft der

Ich möchte Sie deshalb anregen zum eigenen Erfahren, zum Hinausgehen, zum Entdecken, zum ganzheitlich Erfassen und zum Achtsamsein mit dem Pflanzenreich.
Lassen Sie sich von Ihrer Nase in die Duftwelt von Salbei, Lavendel und Rosmarin entführen.

Indem wir die Schönheit und Heilkraft der Pflanzen wieder entdecken, spüren wir, wie tief unser Herz berührt wird.